become contagious symbiobot : reclaim the 12th camel

«become contagious symbiobot : reclaim the 12th camel» ist eine 20minütige, regelmässig widerholende, kollektive Aufführung und Installation. Der Ablauf der Aufführung gliedert sich in Szenen, die von einer Vielzahl von softwarebots und potentiellen Besucher*innen aufgeführt werden.
camle_helm_helli_klDer Ablauf wird von einer fiktiven Begegnung einer_s Performer*in mit Heinz von Foerster gerahmt, in dem es um ein ungeklärtes Teilverhältnis geht: wer teilt mit wem, die eMail-Zugangsdaten des Google Nexus Smartphones. Im Verlauf wird ein Tier, das aus einer Erzählung Heinz von Försters entlehnt ist, in die Handlung eingeführt. Dieses Tier, «das zwölfte Kamel», besitzt besondere Eigenschaften: es ist Erzählung und Aufführung, Text, Bild und Programm in einem und führt die Frage des Teilungsproblems auf eine neue Fährte. Im Laufe der Aufführung durchläuft der_die Performer*in verschiedene Transformationen, vom Schreibenden zum Sprechenden und schliesslich zum sich visuell verwandelnden symbiotischen Kamel-Hybrid-Bot: contagious symbiobot. Ein camerabot registriert Besucher und leitet sie an, die Performance zu übernehmen und dem Sprach-Bot eine Stimme zu leihen. Im Zuge der Verwandlungen verschmelzen die Programminteraktionen und die körperliche Präsenz miteinander. Könnte es eine Sprache für eine körperliche Eingebundenheit in algorithmische Umwelten geben? Wie könnte diese Sprache aussehen? «become contagious symbiobot : reclaim the 12th camel» schlägt eine ansteckende Infektion und andauernde Transformation als Verwandlungsprozess vom Text zum Zeichen zum Bild zur Erzählung zum Tier zur Musik als organisch-anorganischer Hybrid in Transformation vor.

camel_code
video