Category Archives: Workshop

Teilhabe, Teilen, Geteilt-werden: Codes und Scripts des Ambivalenten

workshop steirischer herbst: herbst Academy 2014
Den digitalen Medien ist das Versprechen auf Selbstermächtigung und Beteiligung eingeschrieben. Nicht erst seit den Enthüllungen Edward Snowdons stellt sich das Teilen dabei als etwas ambivalentes dar: Soziale Netzwerke haben Möglichkeiten von demokratischer Öffentlichkeit und größter Überwachung geschaffen. Dieser Zwischenraum zwischen Teilen und Geteilt-werden, der Raum des Teilöffentlichen, in dem Privates erst durch Öffentliches erzeugt wird, steht im Zentrum des Workshops. Alexander Tuchaček, Mitbegründer der Mediengruppe Knowbotic Research, schlägt eine mediale Gesprächsanlage vor, in der dezentrale Formen von Beteiligung und Entzug geprobt werden. Diskursiv und performativ geht es ums Ganze: Wer teilt mit wem? Wer bestimmt die Regel, was wann wie geteilt wird? Gibt es Scripts für Opakes? Kann durch Teilen Beteiligung oder Teilhabe entstehen? Wer schreibt die Scripts dafür?

What are we aware to share?

What are we aware to share? Haus für elektronische Künste 24.08.2013

Wer kann wie beobachten, was wir im Netz tun? Welche Spuren hinterlassen wir bewusst und unbewusst im Netz und wer kann sie verfolgen? Der Künstler Alexander Tuchacek stellt verschiedene Netzstrategien und Tools vor, mit denen eine andere Sicht auf den digitalen Raum möglich wird und stellt sich gemeinsam mit den Teilnehmenden Fragen, wo die Grenzen zwischen privat und öffentlich verlaufen und wessen Interessen dort im Spiel sind. Angesichts des gerade bekannt gewordenen Prism-Skandals besteht die einhellige Meinung, dass die Privatsphäre vor dem Zugriff des Staates und der Geheimdienste geschützt werden soll. Was ist aber mit den geteilten, gemeinschaftlichen Räumen und Informationen, die sich gerade durch das Internet immens vergrössern. Gerade Räume wie Foren und soziale Plattformen bauen sich zusammen aus den Beiträgen der User. Wer macht sich wie für Gemeinschaftsgüter und Gemeinschaftsräume stark? Im dem Workshop zeigt Alexander Tuchacek an praktischen Beispielen wie im Netz die Grenzen zwischen privat und öffentlich, zwischen wirtschaftlichen, politischen und staatlichen Interessen opak sind. Er stellt verschiedene Netzstrategien und Tools vor, mit denen eine andere Sicht auf die digitalen Handlungsräume möglich wird. Der Workshop ist für eine aktive Beteiligung gedacht, dafür bitte einen Laptop oder Smartphone mitbringen.

friendly takeover – Linux Installations Workshop

friendly takeover – Linux Installations Workshop 
mit Alexander Tuchaček
Samstag, 6. Oktober 2012, 16 Uhr
After much talking about it, finally the practical application: On the 6th of October Alexander Tuchaček and Les Complices* start friendly takeover, a series of workshops dedicated to the collective learning of Linux! Other than Mac or Windows, Linux is a open source operating system, thus its source code is published and made available to the public, enabling anyone to copy, modify and redistribute it. In the workshop we will work on a collective approach towards the use of Linux. 
 
On the first day of the workshop Linux will be installed on the computers of the participants. According to the interests of the group the day will be followed by various other meetings focussing on the applied daily use of Linux (security, standard applications, browser, e-mail, text processing, etc.). 
 
Preparations / bring along: 
_personal Windows or Mac Laptop on which you wish to install Linux
_to avoid the (small) risk of lost data please make sure you back-up your data before the workshop 
_Linux can be installed as a second system (dual boot) or as the only system
_required hard disk space: 3 – 4 GByte minimum
_required RAM: 512 KByte minimum